Seminare und Kurse

In meinen Seminaren und Kursen vermittle ich Wissen und Anwendungspraktiken über die Verbindungen und Beziehungen zwischen Gefühlen, Handlungsweisen und Körperausdruck. Sie erhalten nicht nur cognitives und erfahrbares Wissen, sondern auch Antworten und Impulse, in denen sie sich selbst finden und Ihr Leben verändern können.

Die Lust am Heilen ist mir ein besonderes Anliegen, sie wohnt nach 20jähriger Heilarbeit immer noch in mir. Es ist eine Freude für mich meine Energie einzusetzen um heilende Veränderung anzuregen. Die Lust zur Anwendung heilender Praktiken und Methoden möchte ich gerne bei den Teilnehmern der Fortbildung Energie-Heilung wecken und mit meinem Wissen persönliches Wachstum fördern.

Meditationstage Wege zur Inneren Mitte

Der Meditationstag gibt dir die Gelegenheit dich ganz auf dich selbst zu konzertieren und neue Kraft für den Alltag in Familie und Beruf zu schöpfen. Du kannst deinen Blick nach innen gehen lassen, deinen Geist zu Ruhe bringen und deinen Körper sanft entspannen. Das energetische  Kraftfeld der Gruppe wird dich tragen .

Die Meditationstage enthalten stille sowie bewegte Meditationspraktiken, je nach thematischer Gestaltung. Ebenso werden Entspannungsübungen für Körper und Geist, geführte Phantasiereisen, Energiearbeit, das Nähren von Dämonen – eine Meditationsform, die mit unseren inneren Schattenseiten arbeitet und Übungen, die der bewussten Atempraxis dienen, angewendet. Zu jeder Meditation findet eine Einführung statt. Die Meditationen werden im Wechsel mit Körperübungen zur Entspannung und Selbstwahrnehmung praktiziert.

Sie sind gleichermaßen für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Eine achtsame Atmosphäre wird dir Sicherheit geben und dich in der Meditation unterstützen. Für diesen Tag ist es ratsam lockere Kleidung zu wählen und warme Socken mitzubringen. Für Getränke und einem kleinen Pausenimbiss wird gesorgt sein. Veranstaltungskalender

 

Abend Meditation

bergeIn diesem Jahr findet einmal pro Woche eine Abend Meditation statt, die von mir geleitet wird. Zu verschiedenen Themen meditieren wir im kleinen Kreis. Im Vordergrund steht das Zur Ruhe kommen des Geistes.

Es werden vorwiegend stille Meditationen im Sitzen praktiziert. Die Meditationen sind für Anfänger sowie Fortgeschrittene geeignet. Es wird bequeme Kleidung empfohlen. Bei Interesse an der Meditation, bitte telefonisch anmelden. Den Wochentag entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Meditation mit einer Schale Tee

Ist ein Ritual das auf den Grundprinzipien des japanischen Chado-Teeweg ruht. Der Chado ist für mich in vielen Aspekten inspirierend, jedoch habe ich mich für eine Zeremonie entschieden, die zwar die geistige Haltung übernimmt, aber nicht in allen Einzelheiten den strengen Vorgaben und Regeln des japanischen Teeweg entspricht.

Das Teetrinken war ursprünglich in China beheimatet und schon frühzeitig bekannt, wie alte Quellen berichten, Tee wurde hauptsächlich als Medizin getrunken. Der Tee als Getränk, erlangte wirkliche Hochschätzung erst in der Tang-Zeit (618-906). In dieser Periode gab es prunkvolle Gelage an den Fürstenhöfen. Dabei diente das zeremonielle Teetrinken repräsentativen Zwecken. Im 12.Jh. in der Sung-Zeit (960-1279) kam es zu einem tief greifenden Wandel in der geistigen Haltung. Das Teetrinken wurde zu einem Weg der Kontemplation. Weiterlesen

Meditation der 12 Rauhnächte 2018/19

Die 12 Rauhnächte liegen am Ende des Jahres, zwischen den Zeiten. Da sind Zeit und Raum  durchlässiger für feinstoffliche Energien. Wir kehren dort ein, wo wir vor der Geburt und nach dem Tod weilen, um Bilanz zu ziehen, unser Leben zu reflektieren und neu auszurichten. Wir können uns in dieser Phase des Jahreskreises dem großen Geheimnis zuwenden und durch Deutung der Geschehnisse und der Träume, die uns in dieser Zeit gesendet werden, die Richtung für das neue Jahr erkennen.

Diese Zeit dient der Reflexion was verheimlicht und verschwiegen wurde, was gemein und hinterhältig war oder aus Eigennutz zum Schaden des anderen geschehen ist und Ausgleich fordert.

Erkenntnis, Gnade und Vergebung sind Wege diese Dinge zu wandeln. Diese Zeit gibt Gelegenheit zur Reinigung, Austreibung, Räucherung, Beschwörung sowie der aktiven Gestaltung und Neuausrichtung. Es kann der Rat von lichtvollen Ahnen, den Engeln und der geistigen Welt eingeholt werden.

Text Quelle: Jeanne Ruland, Das Geheimnis der Rauhnächte

Seit mehreren Jahren meditiert ein Kreis von Freunden in dieser Zeit der 12 Rauhnächte. Interessierte, die diese Tage/Abende mit Meditation und Ritualen mit uns teilen wollen, sind herzlich dazu eingeladen.  Die Teilnehmer werden von mir durch die Themen der Rauhnächte  geleitet, die Anmeldung erfolgt telefonisch. Termine und Zeiten im Veranstaltungskalender.

Energie-Heilung

Eine Fortbildung in Energiearbeit für

Körper und Seele

Heilen und der Wunsch geheilt zu werden gehört schon seit Jahrtausenden zu den bedeuteten, im Zusammenleben von Menschen prägende, Umgangsweisen. Obwohl große Datenflüsse und digitale Informationstechniken unsere heutigen Lebensräume zunehmend bestimmen, wohnt die Fähigkeit des Heilens immer noch in jedem von uns, sie verdient es zum Wohle aller Menschen wieder geweckt und kultiviert zu werden.

Weiterlesen

Den Dämonen Nahrung geben

Wir alle wünschen uns, glücklich und mit einem Gefühl innerer Freiheit zu leben. Häufig steht uns dabei etwas im Weg und wir denken, es seien äußere Hindernisse. Meist aber sind es nicht akzeptierte Seiten von uns selbst, eigene „Dämonen“, die wir nicht sehen wollen und abwehren. Auf diese Weise hoffen wir, sie los zu werden und unsere Schwierigkeiten zu beseitigen. Doch die inneren „Dämonen“ werden mächtiger, wenn man sie bekämpft.

Bei dieser Veranstaltung geht es um die Methode der „fünf Schritte“ zum Nähren und Verwandeln der Dämonen, wie Lama Tsültrim Allione sie entwickelt hat. Diese Methode ist eine moderne Variante der alten tibetisch buddhistischen Praxis „Chöd“, die in den Prajna-Paramita-Lehren gründet. Weiterlesen